Donnerstag 20. September 2018

Kuratorium zur Restaurierung von Stift Göttweig fixiert weitere Maßnahmen

 

Am 19. Dezember 2017 trat das Kuratorium zur Restaurierung von Stift Göttweig zusammen, um die letzte Bauphase im Jahr 2018 ifür die Neudeckung der Stiftsdächer zu planen. Das Land Niederösterreich, das Bundesdenkmalamt, die Gemeinde Furth-Gött­weig und das Benediktinerstift Göttweig haben gemeinsam die erforderlichen Arbeiten zur Sicherung des Stiftes Göttweig als Eckpfeiler des Welterbes Wachau fixiert.

 

Der im Winter 2009/2010 vom Benediktinerstift Göttweig beauftragte Bestandsbericht über den Bauzustand der Klosteranlage bildete die Grundlage für die langfristige Planung der nötigen Erhaltungsmaßnahmen. Aus diesen Voruntersuchungen entstand eine Prioritätenliste zu treffender Sanierungsmaßnahmen.

 

Im Jahr 2017 dauern auf Grund der im Vorfeld nicht erkennbaren großen Schäden die Arbeiten über dem Exerzitienhaus bis kurz vor Weihnachten an. Auf einzelnen Dächern mussten bis zu 80 Prozent des Dachstuhlholzes getauscht werden. Die nunmehr neuen Dächer über dem Exerzitienhaus St. Altmann leuchten den Gästen vom Stiftshof in freundlichem Ziegelrot entgegen.

 

2018 – dem letzten Baujahr – werden die Dächer und die Fassaden der Burg und der Wirtschaftsgebäude saniert.

 

„Stifte sind besondere Kraftquellen für die Menschen und zugleich wesentliche Faktoren für den Tourismus sowie Motoren der wirtschaftlichen Entwicklung. Kulturschätze, wie Stift Göttweig im UNESCO Weltkulturerbe Wachau, bringen internationale Gäste und sichern damit viele Arbeitsplätze in der Region. Die so genannte Alte Burg ist überdies Ort der Wissenschaft und Forschung, beherbergt sie doch die größte Graphische Sammlung Niederösterreichs“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

 

Abt Columban Luser betonte in seinen Ausführungen, dass die notwendige Erneuerung der Dächer eine große Herausforderung darstellt, handelt es sich doch um Fläche von ca. 18.000 m². Im sechsten Baujahr stehen die Fortführung der Dachsanierung über der Burg und den Wirtschaftsgebäuden am Plan sowie eine Fassadensanierung an diesen Gebäuden. Die Burg als ältester Teil des Klosters ist heute noch von hoher Bedeutung – so treffen sich Wissenschaftler aus aller Welt, um an den Sammlungen des Stiftes Göttweig zu forschen. Die Wirtschaftsgebäude und Werkstätten sind für ein Stift unverzichtbar, Arbeitnehmer aus der Region arbeiten ganzjährig an der Erhaltung des Weltkulturerbes.

 

Die Gesamtkosten für die Neudeckung der Stiftsdächer werden voraussichtlich € 6,8 Millionen betragen. 2018 werden die Arbeiten nach einer 6. Jahresetappe abgeschlossen sein.

 

Der Präsident des Fördervereins der Freunde des Benediktinerstiftes Göttweig Mag. Erwin Hameseder berichtete über ein erfolgreiches Jahr des Vereines. Zahlreiche Aktivitäten hätten dazu beigetragen, dass Spenden in der Höhe von bisher über € 1,000.000 für die Finanzierung der Dachsanierung eingingen. „Ich danke allen großzügigen Unterstützern und freue mich, dass wir im nächsten Jahr die Sanierungsarbeiten plangemäß abschließen können“, so Mag. Hameseder. Ein Höhepunkt unter den Aktivitäten im Jahr 2018 wird wieder ein Konzert mit Elīna Garanča sein.

 

Kran, Holz und die Dachziegel stehen bereit – bei entsprechendem Wetter werden die Bauarbeiten fortgeführt.

 

 

Göttweig Inside

Kloster-Blog

Nur weil Mönche in Klausur leben, bedeutet das nicht, dass sie nichts von der Welt mitbekommen.

Weiter

Gottesdienstordnung

Die aktuelle Woche zum Download

Weiter

Predigten

Die aktuellen Predigten zum Hören.

Weiter

Gebetsanliegen

Wir sind sicher, beten hilft ...

Weiter

Derzeit keine Einträge vorhanden.
Porträts der Gemeinschaft
Fr. Andreas
P. Bartholomäus
P. Maximilian
P. Maurus
P. Josef
P. Marian
P. Christian
P. Timotheus
P. Pirmin
P. Pius
P. Leonhard
P. Benjamin
P. Johannes Nepomuk
Fr. Richard
P. Altmann
Fr. Karlmann
P. Patrick
Fr. Stephanus
Fr. Petrus
Fr. Thomas
Fr. Philippus
Abt Columban
Prior P. Christoph
Subprior P. Franz
P. Johannes
P. Hartmann
P. Benno
P. Severin
P. Wolfgang
P. Paulus
Fr. Gerhard
Fr. Georg
P. Markus
P. Benedikt
P. Udo
P. Antonius
Fr. Matthias
P. Gabriel
P. Clemens Maria
P. Johannes Paul
P. Emmanuel
P. Jakobus
P. Johannes Bosco
BENEDIKTINERABTEI
A-3511 Stift Göttweig
Tel: +43.(0)2732.85581-0
Fax +43.(0)2732.85581-266
info@stiftgoettweig.at
Darstellung: Auto  »   Standard  Mobile  Auto
BENEDIKTINERSTIFT GÖTTWEIG, A-3511 Stift Göttweig, Tel. +43.(0)2732.85581-0