Sonntag 9. Dezember 2018
Musikarchiv

Das Musikarchiv des Stiftes Göttweig zählt zu den größten und bedeutendsten Musiksammlungen Österreichs:

Es umfasst ca. 10.000 Objekte aus der Zeit vom 17. bis zum späten 19. Jahrhundert, darunter ca. 5.000 Musikhandschriften, 2.500 Musikdrucke, 500 Schriften über Musik, über 600 Briefe von Musikern und Musikgelehrten, ferner Textbücher, Musikzeitschriften und historische Musikinstrumente.

 

Neben dem für die Kirchenmusik des Stiftes oder für den privaten Gebrauch der Patres "gewachsenen" Repertoire existieren umfangreiche Bestände aus den Nachlässen der Wiener Musiksammler Raphael Georg Kiesewetter (1773-1850) und Aloys Fuchs (1799-1853), darunter vor allem zahlreiche Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Joseph und Michael Haydn sowie Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelsohn-Bartholdy.

 

Wie alle Sammlungen des Stiftes ist das Musikarchiv nicht öffentlich zugänglich und steht für Studienzwecke nur nach vorheriger Anmeldung zur Verfügung.

Jedoch werden einzelne Objekte immer wieder im Rahmen von Ausstellungen im Museum im Kaisertrakt gezeigt.

 

ein-Blick ins historische Musikarchiv

 

 

Kataloge:

 

Band I: Der Göttweiger Thematische Katalog von 1830, Faksimile der Originalhandschrift, München-Salzburg 1979; dazu ein Kommentarband mit quellenkundlichen Bemerkungen und Register.

 

derzeit in Vorbereitung:

Band II: Nicht im Katalog von 1830 verzeichnete Manuskripte

Band III: Musikdrucke

Band IV: Schriften zur Musik (gedruckte Bücher, Manuskripte, Briefe, Zeitschriften, Libretti)

 

 

Ausstellungen:

  • Musikalische Schätze aus neun Jahrhunderten (1979 / Katalog noch lieferbar)
  • Händel - Haydn - Mendelssohn. Raritäten aus dem Göttweiger Musikarchiv
    (4. April - 1. November 2009)

 

Literatur:

Friedrich W. Riedel: Zur Geschichte des Göttweiger Musikarchivs,

in: 1938-1998. Aus Zerstörung auferstanden.

Zum Gedenken an Abt Wilhelm Zedinek 1898-1971.

Gedenkschrift zur Jahresausstellung 1998 im Benediktinerstift Göttweig,

Stift Göttweig 1998, S. 51-56. (aktualisierte Fassung des Artikels zum » Download )

Göttweig Inside
Einblicke in das Tun und
Denken der Mönche

Kloster-Blog

Nur weil Mönche in Klausur leben, bedeutet das nicht, dass sie nichts von der Welt mitbekommen.

Weiter

Gottesdienstordnung

Die aktuelle Woche zum Download

Weiter

Predigten

Die aktuellen Predigten zum Hören.

Weiter

Gebetsanliegen

Wir sind sicher, beten hilft ...

Weiter

Derzeit keine Einträge vorhanden.
Porträts der Gemeinschaft
Fr. Andreas
P. Bartholomäus
P. Maximilian
P. Maurus
P. Josef
P. Marian
P. Christian
P. Timotheus
P. Pirmin
P. Pius
P. Leonhard
P. Benjamin
P. Johannes Nepomuk
Fr. Richard
P. Altmann
Fr. Karlmann
P. Patrick
Fr. Stephanus
Fr. Petrus
Fr. Thomas
Fr. Philippus
Abt Columban
Prior P. Christoph
Subprior P. Franz
P. Johannes
P. Hartmann
P. Benno
P. Severin
P. Wolfgang
P. Paulus
Fr. Gerhard
Fr. Georg
P. Markus
P. Benedikt
P. Udo
P. Antonius
Fr. Matthias
P. Gabriel
P. Clemens Maria
P. Johannes Paul
P. Emmanuel
P. Jakobus
P. Johannes Bosco

Kontakt

Mag. Bernhard Rameder

Wissenschaftlicher Betreuer

Benediktinerabtei

A-3511 Stift Göttweig

Tel.: +43.(0)2732.85581-334

 

E-mail senden

BENEDIKTINERABTEI
A-3511 Stift Göttweig
Tel: +43.(0)2732.85581-0
Fax +43.(0)2732.85581-266
info@stiftgoettweig.at
Darstellung: Auto  »   Standard  Mobile  Auto
BENEDIKTINERSTIFT GÖTTWEIG, A-3511 Stift Göttweig, Tel. +43.(0)2732.85581-0